Hausordnung der Ganztagsschule „Johannes Gutenberg“ Grundschule Wolmirstedt

Die Hausordnung stützt ihre Existenz auf das Schulgesetz sowie nachfolgende Verordnungen und gilt im gesamten Bereich des Schulgeländes. Die Hausordnung der Grundschule und der Gemeinschaftsschule bestehen gleichrangig nebeneinander. Alle an der Schule Tätigen sind für eine offene und freimütige Atmosphäre, für ein vertrauensvolles Miteinander von Schülern, Lehrern und technischen Angestellten verantwortlich. Jeder sollte sein Verhalten nach den Grundsätzen der Gerechtigkeit, Toleranz, gegenseitiger Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme ausrichten. Dazu gehört neben der Wahrnehmung von Rechten die Übernahme von Pflichten und neben der Durchsetzung von Regelungen die Übernahme von Verantwortung.

  1. Die Hausordnung gilt im gesamten Bereich des Schulgeländes. Im Interesse der Anwohner sollten auf der Grundlage von Höflichkeit und Achtung die Grundsätze der Hausordnung auch auf umliegende Bereiche der Schule übertragen werden
  2. Die Schüler haben mit Öffnung der Schule um 7:00 Uhr die Möglichkeit, sich in den Klassenräumen aufzuhalten. Die Lehrer, welche in der 1. Stunde Unterricht haben, sichern die Aufsicht ab.
  3. Der Unterricht wird nach folgendem Zeitplan erteilt: Siehe Anlage
  4. Während der großen Pausen begeben sich die Schüler auf den Pausenhof. Die Räume werden durch den jeweiligen Lehrer verschlossen. Dabei sollten keine Taschen auf dem Flur verbleiben. Bei Regen oder extremer Witterung halten sich die Schüler nach dem Abklingeln in den Unterrichtsräumen auf. Nach dem Sportunterricht begeben sich die Schüler in ihren Klassenraum. Der zuständige Lehrer, der in der Klasse Unterricht hatte, sichert die Aufsicht ab. Während der Mittagspause sichern die aufsichtsführenden Lehrer und PM die Aufsicht ab.
  5. Nach dem Vorklingeln begeben sich alle Schüler selbständig in den Unterrichtsraum und bereiten sich auf den Unterricht vor.
  6. Das Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeit und in den Pausen ist nicht gestattet.
  7. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände hat sich jeder Schüler so zu verhalten, dass die eigene Gesundheit und die Gesundheit der Mitschüler nicht gefährdet wird. z.B.: Rennen im Schulhaus, Schneeball werfen und Fahrrad fahren.
  8. Alle Schüler werden in regelmäßigen Abständen zur Einhaltung von hygienischen Verhaltensweisen nach dem Toilettengang belehrt.
  9. Schüler, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen müssen, können dies durch ihre Eltern beantragen. Die Fahrräder sind auf dem Schulhof abzustellen und anzuschließen. Die Schule übernimmt keine Verantwortung für Sachschäden.
  10. Der Klassenraum sollte während der Unterrichtszeit nur in Ausnahmefällen (gesundheitliche Gründe, Erledigung von Unterrichtsaufträgen) verlassen werden.
  11. Zur Unterstützung der Aufsichtsführenden Lehrer werden Schüler der oberen Klassen eingesetzt. Diese erhalten einen Ausweis.
  12. Schüler haben den Anordnungen von Lehrern, Erziehern und technischen Angestellten zu entsprechen. Jedem Schüler steht das Recht zu, den Klassenlehrer, den Schulleiter oder einen Lehrer seines Vertrauens um eine Nachprüfung der Anordnungen zu bitten bzw. unter Beachtung der Konferenzordnung ihre Probleme in der Klassen- oder Schulkonferenz vorzutragen.
  13. Wertsachen und wichtige Papiere müssen Schüler, Lehrer, Erzieher und technische Angestellte so aufbewahren, dass diese unter eigener Aufsicht stehen bzw. sich unter Verschluss befinden. Gegenstände, die nicht für den Unterricht benötigt werden, sollten nicht mit zur Schule gebracht werden. Ein Schadenersatz kann nicht erfolgen.
  14. Es ist Aufgabe von Schülern, Lehrern, Erziehern und technischen Angestellten für Ordnung auf dem Schulgelände und im Schulhaus zu sorgen und mit Mobiliar und Unterrichtsmitteln sorgsam umzugehen. Für Schäden, die durch vorsätzliches Handeln entstanden sind, werden vom Klassenleiter geeignete Erziehungsmittel eingeleitet. Besonders während der Pausen sollte auf dem Pausenhof gewissenhaft auf Ordnung geachtet werden.
  15. Auf der Grundlage der Hausordnung erarbeitet jede Klasse eine Klassenordnung und hängt diese im Klassenraum aus.
  16. Alle Personen in der Schule sind verpflichtet, das Schulgebäude (Toiletten, Flure, Mensa und Klassenräume) sauber zu halten. Der Fachlehrer und der Ordnungsdienst verlassen als letzte den Klassenraum und kontrollieren, ob der Raum den Anforderungen entspricht.
  17. Schulfremde Personen müssen sich im Sekretariat anmelden.

Die Hausordnung ist von allen Lernenden und Lehrenden der Ganztagsschule „Johannes Gutenberg“ einzuhalten.

 

Wolmirstedt, Mai 2016